+43 (0) 5352 62523-0
+43 (0) 5352 62523-48
'.Image.'
 

Weben und Filzen

 

Weben und Filzen nehmen einen festen Platz im praktischen Unterricht des 1. bzw. 2. Jahrganges der Fachschule für ländliche Hauswirtschaft ein. Beides sind alte bäuerliche Techniken zur Herstellung von Textilien aus einem wertvollen bäuerlichen Produkt, der Schafwolle.

Durch die Verarbeitung zu verschiedenen Erzeugnissen erhöht sich die Wertschöpfung der Wolle, die als Rohprodukt unter niedersten Weltmarktpreisen zu leiden hat. Kreativität und handwerkliches Geschick sind gefordert – als wichtiger Beitrag zur Ganzheitlichkeit der Ausbildung an unserer Schule.

Der praktische Umgang mit dem Webstuhl, den Bindungen, sowie das Herstellen von gewebten und gefilzten Gegenständen, tragen wesentlich zum besseren Verständnis vieler fachtheoretischer Unterrichtsinhalte bei.

Unterrichtsziele

  • Techniken zur Verarbeitung bäuerlicher Produkte und Werkstoffe erlernen
  • Fähigkeit zu ihrer direkten Vermarktung erwerben
  • Wert der Produkte aus eigener Erzeugung schätzen
  • Kreativität des Schülers fördern
  • Ideen und Phantasie einbringen
  • Erfolgserlebnis des Schülers heben

Lehrinhalte

  • Kennenlernen des Webstuhles und seiner Bestandteile sowie der verschiedenen Geräte und Werkzeuge
  • Vorbereitende Arbeiten für das Weben – Kette schären, aufbäumen, anknüpfen oder einziehen
  • Kennenlernen der verschiedenen Materialien und ihrer Verwendung
  • Praktische Arbeiten am Webstuhl
  • Herstellung und Ausfertigung von verschiedenen Werkstücken